EFR-7163 BorgWarner Turbolader

ab 1.649,00  inkl. MwSt.

Inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Beschreibung

Orginale BorgWarner EFR-7163 Turbolader

 

Leistungsbereich: 225 – 550PS
Verdichterrad: Einlass: 57mm, Auslass 71mm
Turbinenrad: Auslass: 63mm

 

Ohne Abgasgehäuse: AL SuperCore – 11637105000
Abgasgehäuse: nicht vorhanden

 

T25 WG 0.85a/r: T25 WG 0.85 A/R – 11639880005
Abgasgehäuse: 0.85 A/R mit T25 Flansch, internem Wastegate, VBand Hosenrohranschluss

 

T4 WG 0.80a/r: T4 TwinScroll WG 0.80 A/R – 11639880002
Abgasgehäuse: 0.80 A/R mit T4 Twinscroll Flansch, internes Wastegate, VBand Hosenrohranschluss

 

V-Band o.WG 0.85a/r: V-Band 0.85 A/R – 11639880007
Abgasgehäuse: 0.85 A/R mit VBand Krümmerflansch, externem Wastegate, VBand Hosenrohranschluss

 

V-Band WG 0.85a/r: V-Band 0.85 A/R – 11639880006
Abgasgehäuse: 0.85 A/R mit VBand Krümmerflansch, interenes Wastegate, VBand Hosenrohranschluss

 

Hier finden sie alle EFR Typen:
BorgWarner EFR Series

 

Artikelbilder sind nur Beispielbilder!

Die EFR-Turbolader von BorgWarner haben in Punkto Leistung, leichter Installation und Hightech-Funktionen weltweit neue Maßstäbe gesetzt:

Ultraleichte Gamma-Ti Turbinenräder
Turbinenräder in Halbaxialkonstruktion
Keramik-Doppelkugellager
Aluminium-Lagergehäuse
Edelstahl-Turbinengehäuse
Verdichtergehäuse mit wählbarer Ausrichtung
Geschmiedete, gefräste Verdichterräder
Integrierte Ladedruckregelklappe für hohe Durchsätze, Magnetventil zur Ladedruckregelung, Drehzahlsensor und Verdichterumluftventil
Einfache Ausrichtung

 

 

EFR 7163-F (T25)
1163100800 / 1163100800 / 1163100800 / 1163988000 / 11637105000

EFR 7163-G (T4)
11631008000 / 11631008002 / 11631008003 / 11639880002 / 11637105000

EFR 7163-F(v) (V-Band)
1163100800 / 1163100802 / 1163100803 / 11639880006 / 11637105000

 

Gibt Schub in jedem INDYCAR. Auf der Strecke getestet. Im Rennen bewährt.

Die Werkstofferfahrung, aerodynamischen Verfahren und innovativen Entwicklungen von BorgWarner haben sich in zahlreichen Rennen bewährt. Als offizieller Ausrüster der Verizon IndyCar Series verbaut BorgWarner seine EFR-Turbolader in jedem Fahrzeug, das in dieser Rennserie startet. Ihre Bilanz: Über eine halbe Million Meilen in Training, Tests, Qualifying und Rennen – ohne Ausfälle.

EFR-Turbolader haben zudem auch Siegerfahrzeuge der Rennserien Redline Time Attack und World Time Attack sowie den Champion der American LeMans Series LMP2 für 2011, 2012 und 2013 mit Schub versorgt – völlig ohne Ausfälle.

Bei hohen Drehzahlen sind Fahrzeuge brutaler Belastung durch Wärme, Vibrationen und Druck ausgesetzt. Selbst bei diesen extremen Umgebungsbedingungen liefern EFR-Turbolader die Siegerkombination aus schnellen Reaktionszeiten, kraftvoller Performance und zuverlässiger Haltbarkeit.

Das Verdichter- und das Turbinenrad haben den größten Einfluss auf die Betriebs- und Leistungsdaten des Turboladers. Die Ingenieure von BorgWarner nutzen die Finite-Element-Methode (FEM), um die Festigkeit des Rads zu optimieren, Luft- und Abgasströme zu berechnen und die Haltbarkeit basierend auf realistischen Fahrzyklen zu bewerten. Zum Schluss werden aerodynamische Komponenten in individuell angepassten Turbolader-Prüfständen getestet.

Klicken Sie auf ein Modell unten, um die Maße jedes Turboladers sowie sein Verdichterkennfeld zu sehen.

Verdichter

Die Verdichter in EFR-Turboladern sind aus der Erfahrung von BorgWarner mit stark turbogeladenen, hocheffizienten Motoren in Nutzfahrzeugen geboren und bieten außergewöhnliche Merkmale in Bezug auf Effizienz, Leistungsspektrum und Druckverhältnis (Ladedruck).

Bereich: 62 mm AD (~50 mm Eintritt) bis 91 mm AD (~68 mm Eintritt)

Turbinen

EFR-Turbinenräder bestehen aus Titanaluminid (oder Gamma-Ti). Das Material ist nicht ganz Keramik und nicht ganz Metall, hat ein geringes Gewicht und weist herausragende Festigkeit bei hohen Temperaturen auf. Weil EFR-Turbinenräder 50% weniger wiegen als herkömmliche Turbinenräder, ist zum Rotieren des Rads weniger Energie erforderlich, wodurch der Turbolader schneller anspricht. EFR-Turbolader von BorgWarner weisen zudem die neuesten „Super Back“- und „Fullback“-Turbinendesigns auf – für leistungsstarke, hocheffiziente Anwendungen.

Bereich: 58 mm AD bis 80 mm AD

Kombination

Die Ingenieure von BorgWarner kombinieren Verdichter und Turbinen so, dass ein optimale Leistung erreicht wird – für die schnellsten Ansprechzeiten. Zudem stehen für das Turbinengehäuse mehrere Halsquerschnitte zur Auswahl, so dass sich der gewünschte Leistungsbereich in Abhängigkeit von der Anwendung wählen lässt.

In der Übersicht unten ist für jeden EFR-Turbolader die mögliche maximale Nennleistung aufgeführt (Klick zum Vergrößern).

Rückfragen

Suche

Anmeldung